Altersfreigaben für Filme

Die 'Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft' (FSK) führt u.a. für Filme Prüfungen durch, die für öffentliche Vorführungen vorgesehen sind.
Für eine Jugendfreigabe ist dabei eine gesetzlich vorgeschriebene Kennzeichnung erforderlich, die durch die FSK vorgenommen wird.

Die aktuellen Freigaben sind, wie folgt, aufgelistet:

  • ohne Altersbeschränkung (ab 0 J.): freigegeben für alle Personen
  • ab 6 Jahren: für alle Personen, die das 6. Lebensjahr vollendet haben
  • ab 12 Jahren: für alle Personen, die das 12. Lebensjahr vollendet haben - Außerdem dürfen auch Kindern im Alter ab sechs Jahren in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (Elternteil) die Vorstellung besuchen. Diese Sonderregelung gilt nur für diese Altersfreigabe.
  • ab 16 Jahren: für alle Personen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben
  • keine Jugendfreigabe (KJ bzw ab 18 J.): für alle Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben

Weiter Informationen zur Arbeit der FSK und den Alterseinstufungen finden sie unter: www.spio.de/index.asp